Werden, der du wirklich bist

Vom 11. bis 15. August 2021 findet in der Nähe von Fulda die Männerinitiation nach Richard Rohr statt.
ich habe meine Initiation 2009 erlebt – im Kreis von 120 Männern. Das hat mein Leben nicht komplett verändert – bei mir war es eher eine „Initialzündung“, ich habe mich auf dem Weg gemacht um herauszufinden, was meine einzigartige Aufgabe hier auf dieser Welt ist. Der Punkt ist nicht, diese Aufgabe zu finden und zu sagen: Ja, das ist es. Das Wichtige für mich war das Unterwegssein, neue Dinge zu lernen, viele verschiedene Menschen kennen zu lernen und vielleicht ein paar „alte Sachen“ hinter mir zu lassen, mich von Ggenständen zu trennen, die mir nicht mehr gut tun. Ich habe seitdem viel in Kreisen gesessen und wir haben unsere Geschichten erzählt und den Geschichten der anderen gelauscht. Oft waren es Männerkreise und manchmal auch Kreise von Frauen und Männern. Ich habe gelernt, den anderen aus dem Herzen zuzuhören und selber auch aus dem Herzen zu sprechen. Es war fröhlich in der Runde, wir haben herzhaft gelacht und auch miteinander gelitten und Tränen geweint. Bei Wildniswissen habe ich „die große Danksagung“ kennen und schätzen gelernt, sie kann dem Treffen wirklich eine Richtung geben.
Für die Männerinitiation sind noch Plätze frei. Wenn du dich gerufen fühlst oder einem anderen Mann das unbedingt empfehlen möchtest – tu es jetzt. Es gibt einen Anmeldeschluss, das hat organisatorische Gründe – schick uns einfach eine Mail, wir werden sehen, was sich noch machen lässt.
Alle Infos findest du hier.

Initiation, warum es sich lohnt

Ich werde nicht selten gefragt, was die Initiation denn nun ist und was davon im Nachgang zu erwarten ist. Erst kürzlich berichtete mir ein Mann der vor einiger Zeit durch die MROP ging, dass er jetzt erst das Gefühl habe, wirklich zu verstehen.
Und wie das so ist, gehe ich mit diesen Dingen die ich höre in die Stille nach Innen und bewege sie in mir. Manchmal Tage, manchmal Wochen, manchmal Monate später (und ich habe in manchen Dingen und Fragen schon Jahre gewartet) taucht dann ein Bild in mir auf. In diesen Momenten habe ich dann das Gefühl „Ja, genau so kann man es verstehen, sehen, beschreiben oder angehen.“

Ein solches Bild ist mir wieder mal gekommen.

Es ist noch nicht Äonen her, eher nur so um die 30 Jahre, da bin ich mit meinen Freunden mit dem Auto nach Italien an die Riviera gefahren. Damals gab noch keine Navis die einen an jeder Abbiegung informieren und Routen bei Bedarf einfach automatisch korrigieren. Damals ging man vor der eigentlichen Reise zu den „gelben Engeln“, dem ADAC, und fragte um eine Routenbeschreibung an. Daraufhin bekam man eine Art Mappe, in welcher sowohl Kartenmaterial mit eingezeichneter Route, als auch Infomaterial über Sehens­würdigkeiten entlang der Strecke und am Zielort zu finden war. Darunter Informationen über Klima, Kultur, Landeswährung, Umtauschkurse, Tankstellen etc.

Bevor wir losfuhren schauten wir meist nicht auf die Karte. Wir glaubten uns ja schon erwachsen, groß und fähig uns zumindest in Deutschland auszu­kennen. Doch im Gepäck waren wir mit dieser Reisemappe ausgestattet und machten uns auf den Weg nach Süden. Es war und blieb trotz Karte ein Abenteuer. Würden wir uns nicht doch verfahren, würde das Auto halten? Auf einer unserer Reisen tat es das nicht und wir steckten daraufhin 3 Tage in einem ausgestorbenen Nest namens Tortona fest.

Eine Tortur, doch dank unseres Kartenmaterials fanden wir eine Werkstatt. Und wenn wir auch von Samstag bis Montag in Hitze ausharren und auf eine Reparatur warten mussten, so war uns diese Mappe, dieses Kartenmaterial, immer wieder mal hilfreich. Und manchmal war es auch einfach gut zu schauen, wo wir uns gerade auf der Strecke befanden. Wie viel wir schon an Weg zurückgelegt hatten und wie viel an Weg noch vor uns lag.

Heute wage ich zu sagen, dass die MROP den Kartensatz für Deine Seelenreise vom Jungen zum Mann bereit stellt. Sie ist der begleitende „gelbe Engel“ der Dir dienen kann von dem Ort wo Du jetzt bist, hin zu Deinem wahren Selbst.

Jede Reise, welche kein Trip werden soll, beginnt ja bereits mit der Vorbereitung. Und die Initiation ist der Startpunkt Deiner ganz persönlichen Reise. Hier bereitest Du Dich vor, hier bekommst Du das Kartenmaterial und den Kompass für das vor Dir liegende Abenteuer Deines lebenslangen Weges als Mann in dieser Welt.

Dafür musst Du kein Clubmitglied werden! Um Dir Deinen Kartensatz zu holen, brauchst Du lediglich aufrichtige Neugier auf das, was da auf Deinem Weg liegt. Du brauchst ein offenes Herz, das bereit ist sich einzulassen und hinzufühlen. Und zu guter Letzt brauchst Du den Mut Deinen Willen für das zu öffnen, was sich (in) Dir zeigt.

Hol Dir JETZT Deinen Kartensatz! – Sei dabei in der MROP 2021 und melde Dich gleich an.

Antar Vimukto (Stefan) Brombach